法令Stiftung

Verfassung der

バクティ・マルガ・スティフトゥング

1を§
名前とSitzder Stiftung

DieStiftungführtdenNamen「BhaktiMargaStiftung」。 65321ハイデンロード-スプリングのSiehat ihrenSitz。

SieisteinerechtsfähigeStiftungdesbürgerlichenRechts。

2を§
Stiftungszweck
2.1

DieStiftungverfolgtausschließlichundunmittelbargemeinnützigeundmildtätigeZweckeimSinnedes Abschnittes„steuerbegünstigteZwecke“ derAbgabenordnung。 Die Stiftungistselbstlostätig、sie verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftlicheZwecke。

MittelderStiftungdürfennurfürdiesatzungsmäßigenZweckeverwendetwerden。 Es darf keine Person durch Ausgaben、die dem Zweck der Stiftung fremd sind、oderdurchunverhältnismäßighoheVergütungenbegünstigtwerden。

BeiAuflösungderStiftungまたはWegfallsteuerbegünstigterZweckefälltdasVermögenderStiftungan

バクティ-マルガ-ヨガgGmbH、アムガイスバーグ5、65321ハイデンロード-スプリング

mit der Auflage、esunmittelbarundausschließlichzusteuerbegünstigtenZweckenzuverwenden、die denhierfestgelegtenZweckenmöglichstnahekommen。

2.2

Zweck derStiftungistdieFörderungderReligiondurchAusübenundVerbreitenvonBhakti Marga、dem“ Weg der Hingabe” im Sinne vonSwamiVishwananda's Lehre derLiebe、GeduldundEinheitunddiemildtätige derHingabe。

Dieser Zweck soll erreicht werden durch:

•DieFörderungderspirituellenAusrichtungendes Weges der Hingabe(Bhakti Marga)in Theorie und PraxisdurchErgreifenvonMaßnehmenzumZweckder/ des:

–Förderungvon Personen、die die spirituelle Ausrichtung des Weges der Hingabe(Bhakti Marga)durch Studium、Praxis und Erkenntnis bewahren、erhalten und weiterentwickeln;

–ErstellungundVeröffentlichungvonSchriften、die geeignet erscheinen、einem breiten Publikum dieLehrenvonBhaktiMarganäherzubringen;

– Erstellung und Erhaltung von Archiven und Sammlungen、die Texte、Bildwerke undandereInformationsträgerumfassen、die das Wissen und die aufgezeichneten Erfahrungen der Lehre des Bhakti Marga enthalten;

–VorbereitungundDurchführungvonVeranstaltungenzurAnwendungundAusübungdesWegesderHingabe(Bhakti Marga)

–HerstellungundFörderungeinesDialogszwischen den Religionen;

– seelsorgerische Betreuung;

–UnterstützungvonMenschen in Not、sowiediemildtätigeHinwendungzuUnterstützungbedürftigenPersonen、ohne Diskriminierung und ungeachtet ihrer ethnischen Herkunft、religiösenoderpolitischenÜberzeugung、Geschlechtodermögli

2.2.1

AlsförderungswürdigwerdenPersonenanerkannt、diesichfürdieDauerderFörderungverpflichten、ihrLebenausschließlichderPflege、Erforschung und Weiterentwicklung des Weges der Hingabe zuwidmen。 AlsFörderungwirdihnenfürdieseZeitfreieKost und Logis sowie einangemessenesTaschengeldgewährtunddasnotwendigeArbeitsmaterialzurVerfügunggestellt。

2.2.3

デルtäglichenschulischen Versorgung MIT Verpflegung、Lernhilfenウントpsychologischen Hilfen sowieデルUnterstützungsozial schwacherファミリエンバイamtlichen Angelegenheiten、Behördengängen、Bewältigungwirtschaftlicherウントrechtlicher Angelegenheitenウントsonstigen Anforderungenにないgeschieht beispielhaft durchFörderungウントUnterstützunghilfebedürftigerキンダーAUS sozial schwachenファミリエンにUnterstützungフォンMenschenダイdestäglichenLebens。

2.3

死ぬErfüllungderZwecke、死ぬStiftungsverfassung beschrieben sind、kann sowohl im Inland als auch im Auslanderfolgenで死ぬ。

3を§
Stiftungsvermögen
3.1

DasGrundstockvermögenderStiftungergibtsichausdemStiftungsgeschäft。

3.2

Zustiftungensindzulässig。 DemstiftungsvermögenwachsendiejenigenZuwendungenzu、diedafürbestimmtsind

4を§
VerwendungderVermögenserträgeundZuwendungen、Geschäftsjahr

4.1

ErträgedesStiftungsvermögensunddieihmnicht zuwachsendenZuwendungensindzurErfüllungdesStiftungszweckszuverwenden。

4.2

Die Stiftung kann ihre Mittel ganz oderteilweiseeinerRücklagezuführen、soweit dies erforderlich ist、umihresteuerbegünstigtensatzungsmäßigenZweckenbestelltigerfüllenzukönnen、und so FreieRücklagendürfengebildetwerden、soweit die VorschriftendessteuerlichenGemeinnützigkeitsrechtsdieszulassen。

4.3

GeschäftsjahrderStiftungistdasKalenderjahr。

5を§
RechtsstellungderBegünstigten

Den durchdieStiftungBegünstigtenstehtaufgrunddieserSatzung ein Rechtsanspruch auf Leistungen der Stiftung nichtzu。

6を§
Organe der Stiftung
6.1

Organe der Stiftung sind

derVorstand
dasKuratorium

6.2

Die Mitglieder derOrganesindehrenamtlichfürdieStiftungtätig。 IhnendürfenkeineVermögensvorteileausMittelnderStiftung zugewe​​ndetwerden。 Sie haben Anspruch auf Ersatz der ihnen entstandenen Auslagen undAufwendungen。 FürdenZeitaufwandderMitglieder des Vorstands kann das KuratoriumeineinihrerHöheangemessenePauschalebeschließen。

7を§
ボード
7.1

Der Vorstand besteht aus mindestens 3、höchstens5Mitgliedern。 Die Mitglieder des ersten Vorstandes werden von den Stiftern mit einfacher Mehrheit der Stimmenbestellt。

Der Vorstand muss gesamthaft aus Brahmacharis / Swamis(MönchoderNonne)des Bhakti Marga Ordens bestehen、dieihrLebenvollständigderArbeitvonSwami Vishwananda und dem Bhakti Marga Orden(und der Gottes-Verwirklichung)

7.2

Das AmtdesStiftungsvorstandesendetaußerimTodesfalldurch

a)Abberufung von Seiten des Kuratoriums、
b)nach Ablauf von 5 Jahren seit der Bestellung、
c)Durch Niederlegung、diejederzeitzulässigist。

Erneute Bestellung ist im Falle b)und c)auf jeweilsweitere5Jahremöglich。

Ein Mitglied des Stiftungsvorstands bleibtindiesenFällensolangeimAmt、bis ein Nachfolger bestelltist。

7.3

Nach dem Ausscheiden eines Vorstandsmitglieds wird der Nachfolger vom Kuratorium mit derMehrheitseinerMitgliedergewählt。 Wiederwahlistzulässig。 MitgliederdesKuratoriumsdürfennichtzugleichdemVorstandangehören。

7.4

Das Kuratorium kann ein Vorstandsmitglied mit der Mehrheit seiner Mitglieder aus wichtigem Grund vorzeitigabberufen。 Dem betroffenen Mitglied ist jedoch zuvor Gelegenheit zur Stellungnahme zugeben。

7.5

DerVorstandwähltausseinerMitteeinen Vorsitzenden und einen stellvertretendenVorsitzenden。 Wiederwahlistzulässig。

8を§
Rechte und Pflichten des Vorstandes
8.1

Der Vorstand vertritt dieStiftunggerichtlichundaußergerichtlich。 Er hat die Stellung eines gesetzlichenVertreters。 Er handelt durch seinen Vorsitzenden、im Falle seiner Verhinderung durch den stellvertretenden Vorsitzenden、gemeinsam mit einem weiterenVorstandsmitglied。

8.2

Der Vorstand hat im Rahmen des Stiftungsgesetzes und dieser Satzung den Willen der Stifter sowirksamwiemöglichzuerfüllen、seine Aufgabe ist insbesondere

a)gewissenhafte und sparsameVerwaltungdesStiftungsvermögensunddersonstigenMittelを死ぬ;
b)Aufstellung desWirtschaftsplanesを死ぬ。
c)BeschlußfassungüberdieVerwendungderErträgnissedesStiftungsvermögensundderihm nicht zuwachsenden Zuwendungen;
d)AufstellungderJahresabrechnungeinschließlicheinerVermögensübersichtunddieBestellungeinesRechnungsprüfersを死ぬ。
e)ダイjährlicheAufstellungeinesBerichtsüberdieErfüllungdesStiftungszwecks。

8.3

ZurVorbereitungseinerBeschlüsseundzurErledigungseiner Aufgaben kann derVorstandeinenhauptberuflichenGeschäftsführerbestellenundSachverständigeheranziehen。

9を§
GeschäftedesVorstands
9.1

SitzungengefaßtのDieBeschlüssedesVorstandswerden。 Vorstandssitzungen finden statt、wen das Interesse der Stiftung dies erfordert、mindestens jedoch einmal imVierteljahr。

9.2

Die Einladung zur Vorstandssitzung erfolgt schriftlich oder fernschriftlich unter Angabe derTagesordnung。 Auf Form und Frist zur Ladung kanndurcheinstimmigenBeschlußallerVorstandsmitgliederverzichtetwerden。

9.3

Ein Vorstandsmitglied kann sich in der Sitzung durch ein anderes Vorstandsmitglied vertretenlassen。 Kein Vorstandsmitglied kann mehr als ein anderes Vorstandsmitgliedvertreten。

9.4

Der Vorstandistbeschlussfähig、wennnachordnungsgemäßerLadungoderVerzicht hierauf mindestens zwei seiner Mitglieder anwesend oder vertretensind。

9.5

Beschlüssewerden、Soweit nicht die Satzung eine andere Regelung vorsieht、mit einfacher Mehrheit deranwesendenStimmengefaßt。 Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des Vorsitzenden、ersatzweise des stellvertretendenVorsitzenden。

9.6

Beschlussfassung im schriftlichen oder fernschriftlichenUmlaufverfahrenistzulässig。

9.7

ÜberVorstandssitzungenistunverzüglicheineNiederschriftanzufertigen、die vom Sitzungsleiter zu unterzeichnenist。 BeschlüssesindimWortlautfestzuhalten。 DerPräsident、死ぬVorstandsmitglieder und der Vorsitzende des Kuratoriums erhalten Abschriften derSitzungsniederschriften。

9.8

WeitereRegelungenüberdenGeschäftsgangdesVorstandsundderjenigenRechtsgeschäfte、zuderenDurchführungderVorstandder Zustimmung des Kuratoriums bedarf、kann eine vomKuratoriumzuerlassendeGeschäftsordnungenthalten。

10を§
ダスクラトリウム
10.1

Das Kuratorium besteht aus mindestens 3、höchstens7Mitgliedern。

Die Mitglieder des ersten Kuratoriums werden von den Stifternberufen。

Das Kuratorium muss zur Mehrheit aus Brahmacharis(MönchoderNonne)(oder Swamis)des Bhakti Marga Ordens bestehen、dieihrLebenvollständigderArbeitvonSwami Vishwananda und dem Bhakti Marga Orden(und der Gottes-Verwirk

10.2

Die MitgliedschaftimKuratoriumendetaußerimTodesfall

a)durchRücktritt、derjederzeitderStiftunggegenüberschriftlichundgegenEmpfangsnachweiserklärtwerdenkann;
b)durch Abberufung aufgrund einstimmigen Beschlusses des Kuratoriums、wobei dem betreffenden Mitglied kein Stimmrecht zusteht;
c)Ablauf von 5 Jahren seit derBestellungをnachします。

Erneute Bestellung istindenFällena)und c)möglich。 Bis zur Bestellung eines Nachfolgers bleibt das ausscheidende MitgliedindenFällena)und c)imamt。

10.3

Nach dem AusscheideneinesKuratoriumsmitgliedswähltdasKuratoriumaufVorschlag des Vorstandes mit der Mehrheit seiner Mitglieder denNachfolger。 Wiederwahlistzulässig。

10.4

MitgliederdesKuratoriumskönnenjederzeitauswichtigemGrund abberufenwerden。 DerBeschlußbedarfeinerMehrheitvon 2/3 der Mitglieder desKuratoriums。 Das betroffene Mitglied ist bei dieser Abstimmung von der Stimmabgabe ausgeschlossen; ihm soll jedoch zuvor Gelegenheit zur Stellungnahme gegebenwerden。

10.5

DasKuratoriumwähltausseinerMitteeinen Vorsitzenden und einen stellvertretendenVorsitzenden。

11を§
Aufgabe des Kuratoriums
11.1

DasKuratoriumberät、unterstütztundüberwachtdenVorstandbeiseinerTätigkeitzurErfüllungderZweckederStiftung。

11.2

Das Kuratorium kann Einblick indieUnterlagenundVorgängederStiftungnehmenundberätdenVorstandbeider Wahrnehmung seinerAufgaben。

11.3

Seine Aufgabe ist insbesondere

a)BeschlußfassungüberEmpfehlungenüberdieVerwaltungdesStiftungsvermögensunddieVerwendung der Stiftungsmittel;
b)Genehmigung des Wirtschaftsplans;
c)GenehmigungderJahresabrechnungeinschließlichVermögensübersicht;
d)EntgegennahmedesBerichtsüberdieErfüllungdesStiftungszwecks;
e)Entlastung des Vorstands;
f)Bestellung von Mitgliedern desStiftungsvorstands。

11.4

Das Kuratorium soll mindestens einmal im Jahr zu einer ordentlichen Sitzungzusammentreffen。 EineaußerordentlicheSitzungisteinzuberufen、wenn mindestens zwei seiner Mitglieder oder der Vorstand diesverlangen。 DieVorstandsmitgliederundGeschäftsführerkönnenandenSitzungendes Kuratoriums beratendteilnehmen。

KuratoriumsmitgliederkönnenauchperTelefonoder Videokonferenz an der ordentlichenbzw。 ausserordentlichen Sitzungteilnehmen。

Das KuratoriumkannsicheineGeschäftsordnunggeben。

FürdenGeschäftsgangdesKuratoriumsgilt§9entsprechend。

12を§
Verfassungsänderung
12.1

Der Vorstand kann im Einvernehmen mit demKuratoriumeineÄnderungderSatzungbeschließen、wenn ihmdieAnpassungaveränderteVerhältnissenotwendigerscheint。 Der Stiftungszweck darf dabei inseinemWesennichtgeändertwerden。

12.2

DerÄnderungsbeschlußerforderteineMehrheitvon 2/3 der Mitglieder des Vorstands und desKuratoriums。

12.3

DerÄnderungsbeschlußbedarfderZustimmungderStiftungsaussichtsbehörde。 Er ist dem Finanzamtanzuzeigen。

13を§
ÄnderungdesStiftungszwecks、Auflösung
13.1

WirddieErfüllungdesStiftungszwecksunmöglichoderändernsichdieVerhältnissederart、daßdieErfüllungdesStiftungszwecksnicht mehr sinnvollerscheint、könnenVorstandundKuratoriumgemeinsamdieÄnderung DerBeschlußbedarfderZustimmungaller Mitglieder des Vorstandsundvon¾derMitgliederdesKuratoriums。

13.2

DerBeschlußdarfdieSteuerbegünstigungderStiftungnichtbeeinträchtigen。

13.3

DerBeschlußwirderstnachAnerkennung durchdieStiftungsaufsichtsbehördewirksam。

14を§
Stiftungsaufsicht
14.1

死ぬStiftungunterliegt derstaatlichenAufsichtnachMaßgabedesjeweilsgeltendenStiftungsrechts。

14.2

DieStiftungsaufsichtsbehördeistaufWunschjederzeitüberdieAngelegenheitenderStiftung zuunterrichten。 MitteilungenüberÄnderungeninderZusammensetzungder StiftungsorganesowiederJahresabschlußeinschließlichderVermögensübersichtundderBerichtüberdieVerwendungderStiftungsmittel sind unaufgefordert

15を§
発効します

Die Verfassung tritt mit dem Tage der Zustellung des Anerkennungsschreibens